Xmas

Xmas

Donnerstag, 19. Dezember 2019

Weihnachten & Einsteins Gedanken



Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, 
solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt. 
Albert Einstein


Wie schön, dass wir Weihnachten mal wieder Zeit haben, in Ruhe zu lesen.
Frohes Fest!

Herzliche Weihnachtsgrüsse,
Ihre
Lilli Cremer-Altgeld
PS Tipp, wer lieber "hören" will.

Kontakt: 
Lilli Cremer-Altgeld, 
xmashochbegabte@t-online.de

Freitag, 13. Dezember 2019

Günstiger Genuss am Münchner Christkindmarkt


Der Münchner Christkindlmarkt ist für seine Schmankerln zum Essen und Trinken bekannt. Diese gibt es auch für Gäste mit kleinerem Budget. Imbiss- und Getränkestandln locken mit Ermäßigungen. Auch kleine kulinarische Freuden wie Gebrannte Mandeln oder Lebkuchen werden preiswert angeboten.

So gibt es wochentags täglich an verschiedenen Standln wechselnde Mittagsangebote zu ermäßigten Preisen. Für Kinder und Senioren offeriert ein Imbissstand auch kleine Portionen. Zur Kaffeepause gibt es ein Stück Strudel mit einem Haferl Kaffee um einen Euro günstiger als regulär. Preisvorteile gewähren Standlleute zum Beispiel auf den 5er-Pack Elisenlebkuchen, die „Familientüte“ gebrannte Mandeln oder eine „Christkindlmarkt-Tüte“ mit Nüssen, Popcorn und Magenbrot. Gebrannte Mandeln gibt es auch als „kleine Tüte“, für den, der nur ein Gustostück möchte. Ein Mandelstand geht mit der Zeit: Zehn Prozent mehr Ware, wenn ein eigenes Gefäß mitgebracht wird. An einem anderen Stand wird mit einer „Schmankerl-Card“ das elfte Rahmschmankerl gratis ausgegeben.

Jeweils zehn Prozent Rabatt bekommen Studierende für Ausgzogne sowie Kindergartengruppen und Schulklassen für Kinderpunsch.

Treuekarten teilen zwei Glühweinstände aus: Die Kunden freuen sich nach zehn Tassen Glühwein über ein Heißgetränk gratis, oder genießen nach dem Motto „zehn zahlen und zwölf bekommen“. Unter der Woche kosten bei einem Anbieter alle Heißgetränke einen Euro weniger. Immer sonntags von 16 bis 18 Uhr macht ein Glühweinstand mit Kinderpunsch zum halben Preis ein familienfreundliches Angebot.


Ansprechpartner für die Presse
Dr. Gabriele Papke und Claudia Bauer



Kontakt: Lilli Cremer-Altgeld, 
xmashochbegabte@t-online.de

Donnerstag, 12. Dezember 2019

Taifun Kammuri/ Philippinen: Malteser geben an Obdachlose Bargeld und Sachgutscheine im Wert von 50.000 Euro aus


Köln/Manila.
 „Der Taifun Kammuri war sehr viel stärker, als von den philippinischen Behörden erwartet worden war. In Nord-Samar, wo wir den Menschen helfen, hat er große Schäden angerichtet. Viele Menschen flohen in Evakuierungszentren, ihre Häuser sind teilweise oder sogar vollständig zerstört“, sagt Nicole Müller, Länderrepräsentantin von Malteser International auf den Philippinen. Malteser International stellt nun für die Hilfe der Betroffenen 50.000 Euro bereit.
Taifun Kammuri war am 3. Dezember auf den Philippinen auf Land getroffen und hatte Häuser mitgerissen, Straßen unterspült und Stromleitungen zerstört. 

Rund 1,8 Million Menschen sind nach Angaben der Vereinten Nationen von den Auswirkungen des Taifuns betroffen, mehr als 80.000 Menschen wurden in Evakuierungszentren untergebracht. Gemeinsam mit dem philippinischen Malteserorden werden wir nun Bargeld und Sach-Gutscheine für Baumaterial an die Menschen verteilen, die durch den Wirbelsturm ihre Häuser und gesamte Habe verloren haben und nun in Notunterkünften leben. Sie sollen möglichst bald wieder in ihre Häuser zurückkehren können“, sagt Müller.

Malteser International arbeitet seit 2009 in enger Zusammenarbeit mit der philippinischen Assoziation des Malteserordens auf den Philippinen. Schwerpunkte der Arbeit liegen in der Nothilfe für Betroffene von Naturkatastrophen, der Katastrophenvorsorge sowie im Bereich Wasser, Sanitär und Hygiene. 


Die Malteser rufen dringend zu Spenden für die von Taifun Kammuri betroffenen Menschen auf:

Malteser Hilfsdienst e.V.
Pax Bank
IBAN/BIC: DE10370601201201200012
S.W.I.F.T.: GENODED1PA7
Stichwort: "Taifun Philippinen"

Oder online:
 www.malteser.de

Malteser International ist das weltweite Hilfswerk des Souveränen Malteserordens für humanitäre Hilfe. Die Organisation leistet in rund 100 Projekten in mehr als 20 Ländern Hilfe für Menschen in Not, unabhängig von deren Religion, Herkunft oder politischer Überzeugung. Die christlichen Werte und die humanitären Prinzipien der Unparteilichkeit und Unabhängigkeit bilden die Grundlage der Arbeit. Weitere Informationen:
www.malteser-international.org
Weitere Informationen:Malteser Pressestelle
Tel. 0221 / 9822-2202/.03

presse@malteser.org
www.malteser.de

Kontakt: Lilli Cremer-Altgeld, xmashochbegabte@t-online.de

Mittwoch, 4. Dezember 2019

La magie de Noël à Strasbourg




LE MARCHE DE NOËL DE

STRASBOURG, DES 

ORIGINES A NOS JOURS


Le plus ancien marché de Noël de France

Au Moyen Âge se tenait vers le 6 décembre, autour de la cathédrale, le "St. Klausenmarkt" (marché de la Saint-Nicolas), durant lequel on distribuait des cadeaux aux enfants.

Au XVIe siècle, Strasbourg devient protestante. En 1570, du haut de la chaire de la cathédrale, un pasteur dénonce cet "élément du papisme" qu'est le marché de la Saint-Nicolas, expression d'un culte des saints jugé extravagant. Sous son influence, la ville décide de le supprimer.

Il est alors remplacé, la même année, par le "Christkindelsmärik" (le Marché de l'Enfant-Jésus), qui se tient quelques jours avant Noël au pied de la cathédrale.
En 1830, celui-ci se déplace place Kléber, puis rejoint en 1870 la place Broglie, qu’il n’a plus quittée depuis.

Dans les années 1990, le Marché essaime dans toute la ville. Aujourd'hui, environ 300 chalets sont répartis sur différentes places au cœur de la ville.
Le Marché de Noël de Strasbourg fête cette année sa 449e édition. Avec ses quatre siècles de tradition, il s'agit du plus ancien Marché de Noël de France, et de l'un des plus anciens d'Europe!



La magie de Noël à Strasbourg


"Strasbourg, capitale de Noël"

Si Strasbourg perpétue au travers du Marché de Noël sa tradition séculaire de ville commerçante, elle cherche aussi à y promouvoir les valeurs humanistes qui la caractérisent.

C'est le sens de l'opération "Strasbourg, capitale de Noël", créée en 1992 : proposer, outre les marchés traditionnels animant les rues de la ville, des centaines de manifestations visant à perpétuer à la fois la tradition ancestrale et un esprit d'ouverture, de partage et de générosité (concerts dans les églises, expositions, rencontres et actions de solidarité…).

Les internautes du monde entier ne s’y sont, du reste, pas trompés, qui ont élu à deux reprises le Marché de Noël de Strasbourg plus beau marché de Noël d’Europe via la plateforme européenne d'e-tourisme European Best Destinations. En 2018, il a même été élu meilleur marché de Noël au monde par CNN Travel. Une consécration !


Le Marché de Noël de Strasbourg s'exporte

À l’initiative de l’Office de Tourisme de Strasbourg, le Marché de Noël de Strasbourg s’exporte depuis plusieurs années à l’étranger afin de présenter aux quatre coins du monde la féérie des Noëls alsaciens.

Tokyo, Moscou, Pékin, Taipei et, l’an dernier, Séoul : à chaque édition, des milliers de personnes se sont pressées autour des chalets pour découvrir l’artisanat, la gastronomie et la magie des Noëls alsaciens.

Cette année, c’est la mythique ville de New-York qui accueillera le Marché de Noël de Strasbourg (du 6 au 22 décembre).


Preuve, s'il en est, que sa réputation n'est plus à faire…



La magie de Noël à Strasbourg


Kontakt: Lilli Cremer-Altgeld, xmashochbegabte@t-online.de

Voilà: Weihnachtshauptstadt Strasbourg






Kontakt: Lilli Cremer-Altgeld, xmashochbegabte@t-online.de
Auteurepour les thèmes préoccupants les personnes surdouées

Dienstag, 3. Dezember 2019

Die wundersame Reise des Oliver A.

💖Luna & Oliver


Ich weiß nicht genau, wie ich Oliver gefunden habe. Aber ich dachte gleich: Was er erlebt hat und was er macht – das möchte ich meinen Leserinnen und Lesern erzählen. Besser gesagt: Von Oliver selbst erzählen lassen. Ich denke: Menschen können durch ihn ganz neue Impulse für ihr Leben erfahren.

Ich teste Subliminals seit den 1990er Jahren. Ich bin Sozialforscherin – an der Universität Köln habe ich in Medizin-Soziologie geforscht. In meiner Familie erlebte ich folgende Situation: Meine Mutter war zu einer Untersuchung im Krankenhaus. Nach der Untersuchung kam die Ärztin zu mir und meinte: „Da kann etwas nicht stimmen mit dem Geburtsdatum ihrer Mutter“. Als ich nachfragte, was da nicht stimmen kann, meinte die Ärztin: „Ihre Mutter ist da wohl versehentlich 20 Jahre älter gemacht worden – denn nach dem Befund kann ihre Mutter dieses Alter nicht haben. Das kann einfach nicht sein. Und, wenn ich mir ihre Mutter ansehe – das Alter hier im Ausweis – das kann einfach nicht stimmen.“

Die Ärztin wirkte aufgeregt. Aber für mich war die Situation ganz klar: Ich hatte meiner Mutter jahrelang empfohlen, Subliminals zu hören - mit den Themen: „Fit, jung und gesund“. Bereits der Hausarzt meiner Mutter hatte mir gesagt: „Ihre Mutter hat bessere Blutwerte als ich“. Der Arzt ist 35 Jahre jünger als meine Mutter. Dabei gönnte sich meine Mutter durchaus die Lebensmittel, die ihr auch wirklich Freude bereiten. Nicht immer gesund - aber lecker.

Ähnliches konnte ich in der Familie, bei Freundinnen und Freunden, bei Klientinnen und Klienten beobachten. Deshalb freue ich mich, dass ich Oliver begegnet bin.

Lesen Sie hier die wundersame Reise des Oliver A.:


Ich heiße Oliver und bin alleinerziehender Vater einer wundervollen Tochter.

Meine berufliche Laufbahn ist sehr umfangreich:
Verpackungsdesigner, Software-Entwickler, Schmuck-Einzelhändler, Schmuckproduzent, Börsenhändler und Online-Marketer sind dabei die wichtigsten beruflichen Tätigkeiten.

Schon immer hat es mich in ferne Länder gezogen, so verließ ich meine Heimat Österreich schon in jungen Jahren und lebte vorwiegend an der deutschen Nordsee, auf Teneriffa und in Thailand.

Seit meiner Jugend interessiere ich mich für Persönlichkeitsentwicklung, auch wenn es Phasen in meinem Leben gab, in der diese Thematik in den Hintergrund trat.

Vor vielen Jahren ereilte mich eine Viruserkrankung die eine Odyssee von Arztbesuchen und Klinikaufenthalten nach sich zog.

Nach zwei Jahren ohne konkrete Hilfestellung der Ärzteschaft wurde mir lediglich eine 50 Wochen Chemo-Therapie angeboten, mit einer geschätzten Heilungschance von 40%.

Eine gute Freundin schickte mir damals Informationen über Silent Subliminals, eine Technologie, mit welcher das Unterbewusstsein konditioniert und Trinkwasser energetisiert werden kann.

Von einem amerikanischen Anbieter orderte ich dann ein H2O Silent Subliminal. 

Damit sollte ich dann 3 Monate lang mein Trinkwasser energetisieren.
Völlig ungläubig und eher widerwillig wendete ich diese Technologie an, mit phänomenalem Resultat:

Es konnte nach drei Monaten nur noch festgestellt werden, dass der Virus in der Vergangenheit in meinem Körper war.

Das war die Geburt der Erschaffung eigener Silent Subliminals, die sich heute unter Brainfood4you.com finden.

Was ich mir für meine Zukunft wünsche:

Ich wünsche mir vor allem, dass Menschen spirituell erwachen und Religionen auf unserem Planeten keine Rolle mehr spielen.

Nur wer sich als Teil des Ganzen und der Schöpfung erfährt, wird inneren Frieden und ein humanes Miteinander unter allen Lebewesen finden.

Was ich zu Weihnachten sagen möchte:

Für mich persönlich ist Weihnachten ein wunderschönes Familienfest, nicht mehr und nicht weniger. Weihnachten lässt Gerüche und Empfindungen der Kindheit in uns aufblühen. Diese im Unterbewusstsein verankerten Trigger erzeugen unsere Weihnachtsstimmung :-)

Was ich mir aber für andere Menschen zu Weihnachten und jedem anderen Tag ihres Lebens wünsche ist: Findet zu Selbstliebe, achte euch selbst, wenn ihr euch selbst achtet und mögt, werdet ihr diese Liebe durch eure Positivität an andere weitergeben.

Unsere Gesellschaft ist verstrickt in Korruption, Profitgier, Hass, Egoismus und Neid. Erwacht, entdeckt eure tatsächliche Bestimmung: Selbstliebe & Nächstenliebe, zur Gestaltung eines erfüllten Lebens.

Meine schönsten Weihnachten:

Wir alle durchschreiten Phasen der Krisen in unserem Leben. Auch ich hatte eine Lebenskrise mit enormer Tragweite (Verlust meines Unternehmens, Rückzug in meine Heimat, Scheidung, plötzlich alleinerziehender Vater, Perspektivlosigkeit, finanziellen Druck etc.).

Was ich in dieser Krise jedoch gelernt habe ist, dass wir selbst verantwortlich sind, wie wir diese durchleben. Aus meinem in vielen Jahren angesammeltem Wissen im Bereich Persönlichkeitsentwicklung & Selbstheilung, konnte ich großen Nutzen ziehen.

Durch mir bekannte Techniken die ich anwendete (unter anderem Silent Subliminals), die es mir erlaubten negative Gefühle und Emotionen zu kontrollieren, konnte ich mich zurückfinden zu Lebensfreude & Glück.
Jede Wirkung hat eine Ursache, das war mir bewusst und ich habe dabei gelernt, dass die Schuldsuche bei anderen keinen Vorteil bringen wird.
Sich selbst zu reflektieren, sich selbst wieder zu motivieren, Selbstachtung zu spüren, die eigenen Gedanken zu kontrollieren: darin bestand meine Heilung.

An einem absoluten Tiefpunkt meines Lebens, an dem ich selbst nicht wusste wie ich meinem Kind ein Weihnachtsgeschenk kaufen kann, geschweige denn einen Weihnachtsbaum, erlebte ich den schönsten Weihnachtsabend meines Lebens.

Meine Tochter sagte zu mir: Papa, egal was jetzt ist, egal in welchen finanziellen Schwierigkeiten wir stecken, wir haben uns. Wir kochen Spaghetti und machen eine Kissenschlacht, danach essen wir Lebkuchen und erzählen uns tolle Geschichten.

Dieser Abend wird für mich unvergesslich bleiben, denn er führte mein Kind und mich zurück zu unserer eigenen Natur, dem einfach "Menschsein".

Die meisten Menschen haben nie gelernt, aus diesem uns „angezwungenen“ System auszubrechen. Keine Schule unterrichtet Achtsamkeit, Selbstliebe, Dankbarkeit, über die Macht der Gedanken und deren Auswirkung auf unser Wohlbefinden.

Wir als Eltern sind gefordert, unseren Kindern diese elementaren Bauteile für ein glückliches Leben beizubringen. Nicht der gutbezahlte Job macht uns glücklich, nicht das teure Auto das in der Garage steht, nicht die Anzahl an Followern die einem in sozialen Medien folgen, nein.

Glücklich wird man durch Selbstakzeptanz, dadurch den eigenen Leidenschaften zu folgen und dies beruflich auszuüben. Glücklich wird man dadurch, den kleinen Schönheiten des Lebens achtsam begegnen zu können.

Ein Zitat, das ich vor langer Zeit einmal gelesen habe, besagt:

"Wenn ich alles Große betrachte, so sehe ich, dass es aus lauter Kleinigkeiten zusammengesetzt ist und wenn ich ganz genau hinsehe, erkenne ich, dass es so etwas wie eine Kleinigkeit gar nicht gibt."

Dieses Zitat beschreibt meiner Meinung nach am besten die Zusammensetzung des Glücklichseins.

Warum sollte meiner Meinung nach jeder Silent Subliminals hören:

Es gibt tausende von Techniken, mit denen wir uns selbst in einen Zustand des Wohlbefindens führen können. Silent Subliminals sind da nur eine von vielen Verfahren.

Würde jede Person sich nur 15 Minuten Abends Zeit nehmen, sich um sich selbst zu kümmern, das mentale Wohl zu stärken und dadurch innerlich zu wachsen, dann würden wir eine völlig andere Welt vorfinden.

Denn Persönlichkeitsentwicklung führt einen zu einem Nadelöhr, durch welches man nur durchdringen kann, wenn man Hass, Neid, Missgunst , Profitgier & Egoismus durch Nächstenliebe, Achtsamkeit und Respekt vor allen Lebewesen, die Verbundenheit mit allem Sein ersetzt.

Kein Mensch ist fehlerfrei, wir können aber die Entscheidung treffen, negative Handlungen zu minimieren und dadurch eine Wertigkeit für uns selbst und unser Umfeld zu erschaffen.

Testet doch selbst:



















Kontakt: Lilli Cremer-Altgeld, xmashochbegabte@t-online.de

Montag, 2. Dezember 2019

Erfurter Weihnachtsmarkt


Erfurter Weihnachtsmarkt

Erfurt „liegt am besten Ort. Da muss eine Stadt stehen", so urteilte einst der große Reformator Martin Luther. Die Landeshauptstadt Erfurt verzaubert mit einer altehrwürdigen Geschichte von mehr als 1270 Jahren, welche sich in der historischen und gut erhaltenen Altstadt widerspiegelt. Die prächtigen Patrizierhäuser und liebevoll rekonstruierten Fachwerkhäuser der reizvollen Innenstadt legen Zeugnis über den Reichtum im Mittelalter ab.

Öffnungszeiten
26.11. – 22.12.2019
Sonntag bis Mittwoch 10 – 20 Uhr
Donnerstag und am Eröffnungstag 10 – 21 Uhr
Freitag/Samstag 10 – 22 Uhr

Das einzigartige monumentale Ensemble aus Mariendom und Severikirche, das Wahrzeichen der Stadt Erfurt, bildet die ideale Kulisse für den Erfurter Weihnachtsmarkt. Dort begeistern abwechslungsreiche Attraktionen große wie auch kleine Besucher und locken jedes Jahr etwa zwei Millionen Gäste an.

Vom Domplatz über den Fischmarkt, die Schlösserbrücke, den Anger bis zum Willy-Brandt-Platz bieten Händler in mehr als 200 Holzhäusern alles an, was zum Advent und zum Weihnachtsfest gehört. Vor allem die bekannten Thüringer Spezialitäten, wie das Erfurter Schittchen® und die Thüringer Bratwurst, dürfen auf dem Weihnachtsmarkt nicht fehlen. Aber auch Thüringer Handwerkserzeugnisse – von Christbaumschmuck über Blaudrucktextilien und eine breite Palette von Töpferwaren – sowie erzgebirgische Volkskunst sind im Angebot.


Der Erfurter Weihnachtsmarkt, einer der schönsten Deutschlands, lässt sich besonders gut mit einem der viel versprechenden Angebote erkunden. Durch die zentrale Lage Erfurts im Herzen von Deutschland kann man die Landeshauptstadt leicht mit dem Auto erreichen oder auch bequem mit Bus und Bahn. 


Lilli Cremer-Altgeld, xmashochbegabte@t-online.de

Lichterglanz & Budenzauber in Altkötzschenbroda

Theater, Puppenspiel und märchenhafte Lichter beim Weihnachtsmarkt

An den ersten drei Adventswochenenden findet in Radebeul Altkötzschenbroda der Weihnachtsmarkt „Lichterglanz & Budenzauber“ statt. Kunstvolle Laternen tauchen den historischen Dorfanger in sanftes Licht, der Duft von Plätzchen und Glühwein liegt in der Luft und allerorts erklingen fröhliche Weihnachtslieder. Fernab der vorweihnachtlichen Hektik lassen die Besucher den Alltag hinter sich und tauchen in die besinnliche Vorfreude der Adventszeit ein.

Zur Einstimmung auf die Weihnachtszeit laden am 30. November der Weihnachtsmann, das Dresdner Stollenmädchen und Oberbürgermeister Bert Wendsche zum Anschnitt des zwei Meter langen Riesenstollens der Konditorei Dolze ein. Nach einer Kostprobe der weihnachtlichen Leckerei locken
Märchen und Geschichten an die Puppenschaubude und ins Zelttheater „Prunk & Plunder“.

Theaterratte Ursula von Rätin berichtet aus ihrem aufregenden Leben als junges Rattenmädchen. Die Puppenbühne Volkmar Funke erzählt frisch und temporeich das Märchen von Rumpelstilzchen. Am zweiten Adventswochenende verstecken sich die drei kleinen Schweinchen vor dem bösen Wolf, während Frau Holle sich wieder einmal über ihren nichtsnutzigen Helfer, den Engel, ärgern muss. In
der Puppenschaubude ist Michael Hatzius mit der Echse zu Gast. Das mürrische Reptil lässt das Publikum an ihren Weisheiten und Erfahren teilhaben, die es seit dem Urknall auf der Welt gesammelt hat. Herr Arnold Böswetter, ein wahres Budenzauber-Urgestein, rettet am dritten WeihnachtsmarktWochenende auf gewohnt ruppige Manier im Alleingang die weiße Weihnacht und im Zelttheater tanzt Käthy, ihrem Vorbild Alice gleich, in der Welt hinter den Spiegeln durch das Wunderland.

An den Tannenbäumen werden bekannte Weihnachtsmelodien und Evergreens angestimmt und ausgelassen die Tanzbeine geschwungen. Am 14. Dezember ist von stiller Nacht nicht viel zu spüren, denn die Jindrich Staidel Combo präsentiert die böhmische Weihnachtstradition der Jazzpolka.

Weihnachtsmusik im klassischeren Sinn erklingt aus der Friedenskirche, ob beim Konzert der Radebeuler Chöre oder beim Familienweihnachtskonzert der Musikschule des Landkreises Meißen. Mit Kantaten von Johann Sebastian Bach wird beim Weihnachtsoratorium traditionell der dritte Advent begangen.

Einen Ort der Ruhe und inneren Einkehr findet man auf dem Lichterpfad „Feste dieser Welt“. Abseits von Buden und Marktgeschehen flanieren die Besucher an zwölf Wunderkammerkästen der Künstlerin Bärbel Haage entlang. Die leuchtenden Laternen stellen pittoreske Feste aus aller Welt vor. Am Ende
des Pfades strahlt die leuchtende Weihnachtskrippe der chilenischen Künstler Muriel Cornejo und César Olhagaray in hellem Glanz und erinnert an den Ursprung des Weihnachtsfestes.

Verführerische Düfte locken junge Bäckerinnen und Bäcker in die Backstube. In den Bastelwerkstätten wird emsig gewerkelt, um schöne Geschenke für das Weihnachtsfest zu fertigen. Kleine Besucher können das Markttreiben beim Ponyreiten entspannt beobachten oder die eine oder andere
beschwingte Runde auf dem historischen Pferdchenkarussell drehen.

Eine weitere Besonderheit des Marktes ist die Vielzahl sächsischer Winzerglühweine. Elf Weingüter und Winzergenossenschaften aus der Region bieten ihre hauseigenen weißen und roten Glühweine an und spenden damit an kalten Winterabenden wohltuende Wärme.

Zum Ausklang des Weihnachtsmarktes bittet Herr Arnold Böswetter am Abend des dritten Advents zum gemeinsamen Weihnachtsliedersingen auf den Kirchplatz. Zusammen mit der Gruppe Wirbeley stimmt er beliebte Weihnachtslieder an. Begleitet von der Musik und beschwingt von Vorfreude
nehmen die Besucher die einzigartige Stimmung des Weihnachtsmarktes „Lichterglanz & Budenzauber“ mit nachhause und sehen dem nahenden Fest freudig entgegen.

Öffnungszeiten:
29. November – 01. Dezember Freitags: 17.00 – 21.00 Uhr
06. – 08. Dezember Samstags: 12.00 – 21.00 Uhr
13. – 15. Dezember Sonntags: 12.00 – 20.00 Uhr

Mehr Informationen:


xmashochbegabte@t-online.de

Weihnachtsmarkt Hildesheim




Weihnachtsmarkt Hildesheim © Van der Valk Hotel Hildesheim



Weihnachtsmarkt Hildesheim: 25. November - 29. Dezember 2019

Wenn die Straßenlaternen Nikolausmützen tragen, adventliche Musik zu hören ist und der süße Duft von gebrannten Mandeln durch die Innenstadt weht, dann beginnt in Hildesheim die Vorweihnachtszeit. Vom 25. November bis 29. Dezember zaubert der Weihnachtsmarkt eine besondere Atmosphäre rund um die beeindruckende Kulisse des historischen Marktplatzes, den Platz An der Lilie sowie die angrenzenden Bereiche der Fußgängerzone.

Traditionelle Holzhütten, die in der Gestaltung ihrer Fassaden den Fachwerkstil von Alt-Hildesheimer Gebäuden aufgreifen, sorgen für ein gemütliches Ambiente. Die Highlights des Hildesheimer Weihnachtsmarktes sind unter anderem eine etwa zehn Meter hohe Weihnachtstanne mit über 7.500 LED-Lämpchen und eine vierstöckige erzgebirgische Weihnachtspyramide. Alle kleinen Weihnachtsfans haben auch in diesem Jahr dank einer Kooperation mit der Deutschen Post die Möglichkeit in der Außenstelle vom Weihnachtspostamt Himmelsthür einen Brief an den Weihnachtsmann zu schreiben (letzter Tag zur Abgabe der Briefe ist der 19.12.). Hildesheimer Kobolde und Unholde treiben eingebettet in Tannen und eingetaucht in geheimnisvolles Licht im Sagenwald vor dem Rathaus ihr Unwesen. An den Adventssonntagen begleiten verschiedene Musiker durch die Vorweihnachtszeit. Einen wunderbaren Blick auf das weihnachtliche Treiben von oben hat man schließlich aus einer der elf Gondeln des nostalgischen Riesenrads, das auf dem Platz An der Lilie steht.
Lassen auch Sie sich in diesem Jahr in der Vorweihnachtszeit von der einzigartigen Stimmung auf dem Hildesheimer Weihnachtsmarkt verzaubern!

Öffnungszeiten:
Kernöffnungszeiten täglich 11 bis 20 Uhr (einzelne gastronomische Stände sind bis 21.30 Uhr geöffnet)
am 26. Dezember ab 14 Uhr
am 24. und 25. Dezember bleibt der Weihnachtsmarkt geschlossen

Programm
Der Hildesheimer Weihnachtsmarkt hält in jedem Jahr ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm für Sie bereit. Freuen Sie sich auf verschiedene musikalische Darbietungen, kunsthandwerkliche Adventsausstellungen in der Rathaushalle und Mitmachaktionen für kleine Weihnachtsfans!
25. Nov., 18 Uhr | Feierliche Eröffnung

Feierliche Eröffnung des Weihnachtsmarktes durch Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer

Der Weihnachtsmarkt wird auch in diesem Jahr traditionell durch den Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer eröffnet. Der rund 10 Meter hohe Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz erstrahlt mit etwa 7.500 LED-Lichtern und schafft eine gemütliche weihnachtliche Atmosphäre. Begleitet wird die Eröffnung mit weihnachtlicher Blasmusik. Mit von der Partie ist auch der Weihnachtsmann.
25. Nov. - 29. Dez. | "Glaskunst-Reinhard" | neben der Außenstelle Weihnachtspostamt

Hier schlagen die Herzen der Kunsthandwerk-Liebhaber höher:
Glasbläser Reinhard Börner präsentiert beeindruckende und
liebevoll hergestellte Glaskunstobjekte. Als besonderes Highlight
kann die Glasbläserei live erlebt werden.

29. Nov., 17 - 18.30 Uhr | Bläsergruppe der Musikschule | hist. Marktplatz / Platz An der Lilie

Die Bläsergruppe der Musikschule spielt unter der Leitung von
Joachim Hartz alte und moderne Weihnachtslieder.

30. Nov., 15 Uhr | Madison Skiffle Company "Weihnachtlich" | Sparkassen-Adventsbühne

Mit einem speziellen Weihnachtsprogramm tritt die Hildesheimer
Madison Skiffle Company am ersten Adventssamstag von
15 - 18 Uhr auf. „Weihnachtlich“ heißt die gleichnamige CD dazu,
die an der Bühne erhältlich ist. Band-Chef Earnie Strüber: „Über
40 Jahre Skiffle, ungezählte Konzerte in ganz Deutschland. Ob
Schlager, Dixieland, Country, Eigenes oder spezieller X-Mas-
Skiffle - es macht immer einen Riesenspaß.“

30. Nov., 12 - 20 Uhr | „Designachten“ in der Rathaushalle
Einzigartiges, Schönes und Besonderes aus den Bereichen Grafik, Mode, Schmuck, Kunsthandwerk und Design wartet darauf, entdeckt zu werden. Aussteller aus ganz Deutschland präsentieren ihre Werke. Alle Produkte gibt es nur in kleiner Anzahl oder als Unikat – perfekt, um für sich und seine Lieben das passende Geschenk zu finden.

Der Eintritt in die Rathaushalle ist frei. Der Eingang befindet sich auf der Rückseite des Rathauses am Platz An der Lilie

1. Dez., 11 - 19 Uhr | „Designachten“ in der Rathaushalle
Einzigartiges, Schönes und Besonderes aus den Bereichen Grafik, Mode, Schmuck, Kunsthandwerk und Design wartet darauf, entdeckt zu werden. Insgesamt 21 Aussteller aus ganz Deutschland präsentieren ihre Werke. Alle Produkte gibt es nur in kleiner Anzahl oder als Unikat – perfekt, um für sich und seine Lieben das passende Geschenk zu finden.

Der Eintrittin die Rathaushalle ist frei. Der Eingang befindet sich auf der Rückseite des Rathauses am Platz An der Lilie
4. Dez., 17 - 18.30 Uhr | Bläsergruppe der Musikschule | hist. Marktplatz / Platz An der Lilie

Die Bläsergruppe der Musikschule spielt unter der Leitung von
Joachim Hartz alte und moderne Weihnachtslieder.

5. Dez., 17 - 18.30 Uhr | Bläsergruppe der Musikschule | hist. Marktplatz / Platz An der Lilie

Die Bläsergruppe der Musikschule spielt unter der Leitung von
Joachim Hartz alte und moderne Weihnachtslieder.

6. Dez., 15 Uhr | Nikolaus

Der Nikolaus ist höchstpersönlich auf dem Weihnachtsmarkt
anzutreffen und verteilt Süßigkeiten an die Kleinen.
Und wer ein Gedicht aufsagen oder ein Lied zum Besten geben
kann, bekommt bestimmt eine Süßigkeit extra.

6. Dez., 19 Uhr | "O heiliger Nikolaus!" | Umgestülpter Zuckerhut
Hildesheimer Figuren aus mehreren Jahrhunderten und Gesellschaftsschichten berichten von "ihrem" Advent, von Ritualen und  Geheimnissen, von Traditionen und Merkwürdigkeiten in der Weihnachtsgeschichte. Die Führung dauert ca. 1,5 Stunden und kostet 9 Euro pro Person, gezahlt wird direkt beim Kostümführer.
7. Dez., 10 - 12.30 Uhr | Sonderstempel Himmelsthür | Außenstelle Weihnachtspostamt

Die Deutsche Post ermöglicht abgehende und frankierte
Weihnachtspost mit dem „Sonderstempel Himmelsthür" zu
versehen oder Sammlerwünsche zu erfüllen.

7. Dez., 11 -18 Uhr | Kunsthandwerk in der Rathaushalle
Seit mehr als 25 Jahren präsentiert die Weihnachtliche Kunstausstellung im Herzen der Stadt Hildesheim originelles Kunsthandwerk. Am 2. Advent bringen 15 Aussteller u.a. Holz- und Patchworkarbeiten, Seidenblumen, Schmuck sowie Produkte aus Kartonage mit in die Rathaushalle. Der Eintritt zu den Adventsausstellungen in der Rathaushalle ist frei. Der Eingang befindet sich auf der Rückseite des Rathauses am Platz An der Lilie.

7. Dez., 17 - 18.30 Uhr | Bläsergruppe der Musikschule | hist. Marktplatz / Platz An der Lilie

Die Bläsergruppe der Musikschule spielt unter der Leitung von
Joachim Hartz alte und moderne Weihnachtslieder.

8. Dez., 11 - 18 Uhr | Kunsthandwerk in der Rathaushalle

Seit mehr als 25 Jahren präsentiert die Weihnachtliche Kunstausstellung im Herzen der Stadt Hildesheim originelles Kunsthandwerk. Am 2. Advent bringen 15 Aussteller u.a. Holz- und Patchworkarbeiten, Seidenblumen, Schmuck sowie Produkte aus Kartonage mit in die Rathaushalle. Der Eintritt zu den Adventsausstellungen in der Rathaushalle ist frei. Der Eingang befindet sich auf der Rückseite des Rathauses am Platz An der Lilie.

8. Dez., 15 - 16.30 Uhr | Bläsergruppe der Musikschule | hist. Marktplatz / Platz An der Lilie

Die Bläsergruppe der Musikschule spielt unter der Leitung von
Joachim Hartz alte und moderne Weihnachtslieder.

8. Dez., 16 Uhr | Konzert: Gerry Galvin (IRL) | Sparkassen-Adventsbühne
Mit über 30 Jahren Erfahrung in der Musikbranche hat Gerry
Galvin mit einigen Top-Namen wie Joe Dolan gespielt. Der
Ire ist auch vor internationalem Publikum und im Fernsehen
aufgetreten. Er beabsichtigt, eine große Auswahl an Musik
in Hildesheim von 16 - 18 Uhr zum Besten zu geben. Selbstverständlich
werden auch Christmas-Songs zu hören sein.

12. Dez., 17 - 18.30 Uhr | Bläsergruppe der Musikschule | hist. Marktplatz / Platz An der Lilie

Die Bläsergruppe der Musikschule spielt unter der Leitung von
Joachim Hartz alte und moderne Weihnachtslieder.

13. Dez., 17 - 18.30 Uhr | Bläsergruppe der Musikschule | hist. Marktplatz / Platz An der Lilie

Die Bläsergruppe der Musikschule spielt unter der Leitung von
Joachim Hartz alte und moderne Weihnachtslieder.

14. Dez., 17 - 18.30 Uhr | Bläsergruppe der Musikschule | hist. Marktplatz / Platz An der Lilie

Die Bläsergruppe der Musikschule spielt unter der Leitung von
Joachim Hartz alte und moderne Weihnachtslieder.

15. Dez., 11 - 18 Uhr | Weihnachtliche Kunstausstellung, Rathaushalle
Seit mehr als 25 Jahren präsentiert die Weihnachtliche Kunstausstellung im Herzen der Stadt Hildesheim originelles Kunsthandwerk. Am 2. Advent bringen 15 Aussteller u.a. Holz- und Patchworkarbeiten, Seidenblumen, Schmuck sowie Produkte aus Kartonage mit in die Rathaushalle. Der Eintritt zu den Adventsausstellungen in der Rathaushalle ist frei. Der Eingang befindet sich auf der Rückseite des Rathauses am Platz An der Lilie.

15. Dez., 15 - 16.30 Uhr | Bläsergruppe der Musikschule | hist. Marktplatz / Platz An der Lilie

Die Bläsergruppe der Musikschule spielt unter der Leitung von
Joachim Hartz alte und moderne Weihnachtslieder.

15. Dez., 16 Uhr | Konzert: Alex Walker Duo (IRL) | Sparkassen-Adventsbühne
Alex Walker ist ein Vollblut-Musiker aus Dublin, der in Hamburg
lebt und überall auf der Welt musiziert. In Hildesheim
spielte er mit großem Erfolg 2017 auf dem Weihnachtsmarkt
und verzauberte die Besucher mit seiner großartigen Stimme.

Von 16 bis 18 Uhr tritt er erstmals als Duo auf.
16. Dez. - 21. Dez. | "Glaskunst-Reinhard" | neben der Außenstelle Weihnachtspostamt

Hier schlagen die Herzen der Kunsthandwerk-Liebhaber höher:
Glasbläser Reinhard Börner präsentiert beeindruckende und
liebevoll hergestellte Glaskunstobjekte. Als besonderes Highlight
kann die Glasbläserei live erlebt werden.

19. Dez., 17 - 18.30 Uhr | Bläsergruppe der Musikschule | hist. Marktplatz / Platz An der Lilie

Die Bläsergruppe der Musikschule spielt unter der Leitung von
Joachim Hartz alte und moderne Weihnachtslieder.

20. Dez., 17 - 18.30 Uhr | Bläsergruppe der Musikschule | hist. Marktplatz / Platz An der Lilie

Die Bläsergruppe der Musikschule spielt unter der Leitung von
Joachim Hartz alte und moderne Weihnachtslieder.

21. Dez., 17 - 18.30 Uhr | Bläsergruppe der Musikschule | hist. Marktplatz / Platz An der Lilie

Die Bläsergruppe der Musikschule spielt unter der Leitung von
Joachim Hartz alte und moderne Weihnachtslieder.

21. Dez., 14 - 17 Uhr | Christbaumkugeln mit persönlicher Note | Außenstelle Weihnachtspostamt

Drei Tage vor dem Heiligen Abend können bei dieser Aktion die
letzten Christbaumkugeln für den Baum daheim gestaltet werden.
Die Kunstschule Hildesheim hat rote und weiße Kugeln
dabei. Mit speziellen Stiften kann die schlichte Kugel nun zum
schönsten Anhänger am weihnachtlichen Baum werden. Ob
Schneemann, Adventskerze oder Oma und Opa im Auto – der
Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

22. Dez., 15 - 18 Uhr | Der Weihnachtsmann kommt! | Außenstelle Weihnachtspostamt

Alle großen und kleinen Besucher haben zwei Tage vor Heiligabend
die exklusive Möglichkeit, beim Weihnachtsmann persönlich
die Last-Minute-Wünsche zu äußern. Von 15 - 18 Uhr
empfängt der freundliche Mann mit dem Rauschebart die Gäste
im „Weihnachtspostamt Himmelsthür“ und verteilt kleine
Süßigkeiten zur Vorfreude auf das Fest.

22. Dez., 17 - 18.30 Uhr | Bläsergruppe der Musikschule | hist. Marktplatz / Platz An der Lilie

Die Bläsergruppe der Musikschule spielt unter der Leitung von
Joachim Hartz alte und moderne Weihnachtslieder.

23. Dez., 17 - 18.30 Uhr | Bläsergruppe der Musikschule | hist. Marktplatz / Platz An der Lilie

Die Bläsergruppe der Musikschule spielt unter der Leitung von
Joachim Hartz alte und moderne Weihnachtslieder.

Konzerte zur Weihnachtszeit

Kirchen gelten als Plätze für persönliche Einkehr und Andacht, als Orte der Ruhe und Besinnlichkeit. Mehr als 30 Kirchen zeugen von der Geschichte Hildesheims und prägen das Bild der Stadt. Speziell zur Adventszeit bieten sie den idealen Rückzugsort, um sich auf das große Fest einzustimmen und vom Alltag abzuschalten. Zur Weihnachtszeit finden eine Vielzahl von Konzerten und weiteren Veranstaltungen in den Hildesheimer Kirchen statt:

Advents- und Weihnachtsmusik in der St.-Andreas-Gemeinde
Sa., 30. November sowie 7., 14., 21. Dezember, 17 Uhr
St.-Andreas-Kirche (Eintritt frei)

Geistliches Konzert

u.a. Bach: Magnificat (BWV 243), Kantate „Nun komm, der Heiden Heiland“. Solisten, Kammerchor, Orchester (Leitung: DMD Thomas Viezens)
So., 15. Dezember, 18 Uhr
Mariendom Hildesheim (kostenpflichtig)
Adventsmusik bei Kerzenschein
So., 1. Dezember, 17 Uhr
St. Michaeliskirche (Eintritt frei)
Stadt- und Kostümführungen
www.hildesheim.de/stadtfuehrungen

Geführte Stadtrundgänge

Erkunden Sie Hildesheim unter fachkundiger Leitung der Hildesheimer Gästeführer: Einzelpersonen und kleine Gruppen können sich unseren geführten Stadtrundgängen anschließen. In der Winterzeit (1. November bis 31. März, keine Führung am 25. und 26. Dezember sowie am 1. Januar) starten die rund 2-stündigen Rundgänge unter dem Motto „Hildesheim zum Kennenlernen“ jeweils freitags, samstags und sonntags um 14 Uhr sowie am 24. und 31. Dezember um 11 Uhr auf dem historischen Marktplatz unter den Rathausarkaden.

Themenführungen für Gruppen

Gruppenreisende können aus gut 15 thematischen Führungen in und um Hildesheim wählen.

TIPP zur Weihnachtszeit für Gruppen

Die Führung Hildesheim zur Weihnachtszeit zeigt das festlich beleuchtete Hildesheim von seiner schönsten Seite. Vom Weihnachtsmarkt auf dem historischen Marktplatz führt die Route am historischen Stadtmodell und „Umgestülpten Zuckerhut“ vorbei bis zum St.-Andreas-Kirchturm. Aus 75 Metern Höhe schweift der Blick über das weihnachtliche Hildesheim und die winterliche Region.

Historische Kostümführungen

Ein Geschichtserlebnis der besonderen Art hält die Stadtführer-Gilde Hildesheim mit ihren unterhaltsamen Kostümführungen bereit. In historischen Gewändern werden die Kostümführer selbst Teil vergangener Epochen und vermitteln dabei Historisches und Wissenswertes über Hildesheim.

Kostümführung „O heiliger Nikolaus“

Am Freitag, 6. Dezember 2019 laden die historisch gekleideten Gästeführer zu einer Zeitreise in die mittelalterliche Advents- und Weihnachtszeit ein. Die Kostümführung beginnt um 19 Uhr am umgestülpten Zuckerhut. Hildesheimer Figuren aus mehreren Jahrhunderten und Gesellschaftsschichten berichten von „ihrem“ Advent, von Ritualen und  Geheimnissen, von Traditionen und Merkwürdigkeiten in der Weihnachtsgeschichte.


xmashochbegabte@t-online.de

Weihnachtsseite für Hochbegabte?

Liebe Hochbegabte,

warum brauchen Hochbegabte eine eigene Seite für Weihnachten?

Singen sie nicht die gleichen Lieder?
Essen sie nicht die gleichen Speisen?
Haben sie nicht die gleichen Freuden?

Ja. Und: nein.

Um es gleich zu sagen: DIE Hochbegabten gibt es ebenso wenig wie DIE Deutschen oder DIE Katholiken.

Die Seite ist entstanden vor dem Hintergrund der Erfahrungen, die ich mit Hochbegabten gemacht habe: Sie sind – waren – Familienmitglieder, Freundinnen und Freunde, Kolleginnen und Kollegen, Coachees, Geschäftsfreunde und Geschäftsfreundinnen, Interviewpartnerinnen und Interviewpartner.

In dieser Zeit vor Weihnachten erinnere ich mich gerne an wertvolle Gespräche. Fragen. Gedanken. Fragmente.

Eben daran, dass es Hochbegabte gibt, die besondere Herausforderungen lieben. Darüber habe ich vorgedacht.

Was können Herausforderungen für Hochbegabte sein?

Zum Beispiel: kochen!

Wenn sie nicht tagtäglich am Herd stehen, um ‚ Arme Kölsche Ritter mit beschwipsten Pflaumen’ oder ‚ Crème brûlée mit Vanille und Rosmarin’ zu zaubern, dann kann es schon eine Herausforderung für sie sein, eine ‚Ente à l'orange auf klassische Art’ oder ein ‚Baiserbusserl’ am Weihnachtstag auf den Tisch zu bringen.

Oder:

Es gibt Hochbegabte, die nicht jedes Jahr vor ihrem Freundes- oder Familienkreis – vor ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern oder Geschäftsfreunden - die gleiche Rede leicht abgewandelt halten mögen.

Für sie mag es eine Herausforderung sein, sich zu fragen, warum gerade die Rede von John F. Kennedy, Martin Luther King oder Perikles so ergreifend gewesen ist. So bedeutend, dass wir uns heute noch erinnern? Was können diese Hochbegabten für sich daraus lernen und was umsetzen?

In diesem Sinne wünsche ich allen Hochbegabten eine prickelnde Vorweihnachtszeit.

Für Sie und Ihre Lieben glückliche Weihnachtstage.

Von Herzen
Ihre
Lilli Cremer-Altgeld
Bedburg/Köln im November 2009

PS Herausforderung: Was ist für Sie 'Liebe' ? Was bedeutet Ihnen 'Liebe'?

PPS Leider funktioniert das Kontaktformular nicht. Wenn Sie mir schreiben mögen, bitte mit dieser Adresse: xmashochbegabte@t-online.de

Follow by Email


Man trägt viel im Herzen, was man nie einem anderen Menschen mitteilen kann. Greta Garbo

Mordsschnee

Mordsschnee
Marc Girardelli und Michaela Grünig

Gleich gibt es heissen Tee!

Gleich gibt es heissen Tee!
Foto: Saskia-Marjanna Schulz

Heitere, bisweilen zum Nachdenken anregende Frauenunterhaltung - Lektüre mit Herz!

Heitere, bisweilen zum Nachdenken anregende Frauenunterhaltung - Lektüre mit Herz!
Michaela Grünig

Heut' ist mir alles herrlich; wenn's nur bliebe! Ich sehe heut' durchs Augenglas der Liebe. Johann Wolfgang von Goethe

Liebe

... ist ein Kunstwerk.

Ingeborg Bachmann

Die Freunde, die man um vier Uhr morgens anrufen kann, die zählen. Marlene Dietrich

Liebe

... ist ein Zeitwort, ein Verhältniswort, ein Zahlwort oder ein Umstandswort - je nachdem.

Orson Welles

Schnee

Schnee
Foto: Saskia-Marjanna Schulz

Die Schönheit brauchen wir Frauen, damit die Männer uns lieben, die Dummheit, damit wir die Männer lieben. Coco Chanel

Vorfreude

Vorfreude
Foto: Saskia-Marjanna Schulz

Bevor es Guide-Michelin-Sterne-Köche gab ...

– also vor 1900 – gab es auch schon hochbegabte Meisterköche. Einer der bekanntesten Köche der Neuzeit war Georges Auguste Escoffier (1846-1935).

Noch bis in die 60er Jahre des letzten Jahrhundert war es eine ehrenvolle Verpflichtung jedes Kochkollegen – und jeder Kochkollegin – beim Nennen seines Namens (!) aufzustehen(!). Manche Kollegen führten diesen Kult noch weiter und verneigten ihr Haupt vor ihm. Andere Zeiten gewiss.

Aber Escoffier beeinflusste die französische Haute Cuisine auch auf besondere Weise: Er liess sich von Köstlichkeiten aus anderen Ländern inspirieren.

Er kochte in Paris und Nizza. Sein erstes Restaurant, Le Faisan doré, eröffnete er in Cannes. Im Jahre 1879 übernahm er die Leitung des Maison Chevet am königlichen Palast in Paris.

Später kreierte er seine weltberühmten Speisen wie zum Beispiel Seezungenfilet Coquelin, Homard à l’américaine, Geflügel à la Derby und Pfirsich Melba.

1898 wurde das berühmte ‚Ritz’ an der Place Vendôme in Paris eröffnet. Escoffier übernahm die Direktion der Küche.

1903 wurde sein bekanntestes Buch herausgegeben: der ‚Guide Culinaire’ - ‚Kochkunstführer’.

Der französische Präsident Raymond Poincaré erhob Escoffier am 11. September 1919 zum Ritter der Ehrenlegion Frankreichs.


Escoffiers ‚Guide Culinaire’ wird als eine der formalen Grundlagen der Kochkunst des 20. Jahrhunderts angesehen.




Viele Frauen sind nur auf ihren guten Ruf bedacht, aber die anderen werden glücklich. Josephine Baker

Auf eine Christblume

I

Tochter des Waldes, du Lilienverwandte,
So lang von mir gesuchte, unbekannte,
Im fremden Kirchhof, öd und winterlich,
Zum erstenmal, o schöne, find ich dich!

Von welcher Hand gepflegt du hier erblühtest,
Ich weiß es nicht, noch weßen Grab du hütest;
Ist es ein Jüngling, so geschah ihm Heil,
Ist's eine Jungfrau, lieblich fiel ihr Teil.

Im nächtgen Hain, von Schneelicht überbreitet,
Wo fromm das Reh an dir vorüberweidet,
Bei der Kapelle, am kristallnen Teich,
Dort sucht ich deiner Heimat Zauberreich.

Schön bist du, Kind des Mondes, nicht der Sonne;
Dir wäre tödlich andrer Blumen Wonne,
Dich nährt, den keuschen Leib voll Reif und Duft,
Himmlischer Kälte balsamsüße Luft.

In deines Busens goldner Fülle gründet
Ein Wohlgeruch, der sich nur kaum verkündet;
So duftete, berührt von Engelshand,
Der benedeiten Mutter Brautgewand.

Dich würden, mahnend an das heilge Leiden,
Fünf Purpurtropfen schön und einzig kleiden:
Doch kindlich zierst du, um die Weihnachtszeit,
Lichtgrün mit einem Hauch dein weißes Kleid.

Der Elfe, der in mitternächtger Stunde
Zum Tanze geht im lichterhellen Grunde,
Vor deiner mystischen Glorie steht er scheu
Neugierig still von fern und huscht vorbei.

II
Im Winterboden schläft, ein Blumenkeim,
Der Schmetterling, der einst um Busch und Hügel
In Frühlingsnächten wiegt den samtnen Flügel;
Nie soll er kosten deinen Honigseim.

Wer aber weiß, ob nicht sein zarter Geist,
Wenn jede Zier des Sommers hingesunken,
Dereinst, von deinem leisen Dufte trunken,
Mir unsichtbar, dich blühende umkreist?

Eduard Mörike (1804-1875)


Frauen, die unter sich sind, brauchen keine Männer. Das macht sie stark. Männer sind früher oder später auf Frauen angewiesen, das macht sie schwach. Loriot

Altes Kaminstück

Draußen ziehen weiße Flocken
Durch die Nacht, der Sturm ist laut;
Hier im Stübchen ist es trocken,
Warm und einsam, stillvertraut.

Sinnend sitz ich auf dem Seßel,
An dem knisternden Kamin,
Kochend summt der Waßerkeßel
Längst verklungne Melodien.

Und ein Kätzchen sitzt daneben,
Wärmt die Pfötchen an der Glut;
Und die Flammen schweben, weben,
Wundersam wird mir zu Mut.

Dämmernd kommt heraufgestiegen
Manche längst vergeßne Zeit,
Wie mit bunten Maskenzügen
Und verblichner Herrlichkeit.

Schöne Frauen, mit kluger Miene,
Winken süßgeheimnisvoll,
Und dazwischen Harlekine
Springen, lachen, lustigtoll.

Ferne grüßen Marmorgötter,
Traumhaft neben ihnen stehn
Märchenblumen, deren Blätter
In dem Mondenlichte wehn.

Wackelnd kommt herbeigeschwommen
Manches alte Zauberschloß;
Hintendrein geritten kommen
Blanke Ritter, Knappentroß.

Und das alles zieht vorüber,
Schattenhastig übereilt -
Ach! da kocht der Keßel über,
Und das naße Kätzchen heult.

Heinrich Heine (1797-1856)

Weihnachten

... - ein Fest der Freude. Leider wird dabei zu wenig gelacht.

Jean-Paul Sartre

Winterlied

Geduld, du kleine Knospe
Im lieben stillen Wald,
Es ist noch viel zu frostig,
Es ist noch viel zu bald.

Noch geh ich dich vorüber,
Doch merk ich mir den Platz,
Und kommt heran der Frühling,
So hol ich dich, mein Schatz.

August Graf von Platen (1796-1835)


Jeder von uns ist sein eigener Teufel, und wir machen uns diese Welt zur Hölle. Oscar Wilde

Weihnachten

Zwar ist das Jahr an Festen reich,
Doch ist kein Fest dem Feste gleich,
Worauf wir Kinder Jahr aus Jahr ein
Stets harren in süßer Lust und Pein.

O schöne, herrliche Weihnachtszeit,
Was bringst du Lust und Fröhlichkeit!
Wenn der heilige Christ in jedem Haus
Teilt seine lieben Gaben aus.

Und ist das Häuschen noch so klein,
So kommt der heilige Christ hinein,
Und Alle sind ihm lieb wie die Seinen,
Die Armen und Reichen, die Großen und Kleinen.

Der heilige Christ an Alle denkt,
Ein Jedes wird von ihm beschenkt.
Drum lasst uns freu'n und dankbar sein!
Er denkt auch unser, mein und dein.

August Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798-1874)

Liebe

... einen Menschen zu lieben heißt, ihn so zu sehen, wie Gott ihn gemeint hat.

Fjodor Michailowitsch Dostojewski

Am Weihnachtsabend

Stehst du freundlich wieder offen,
Meiner Kindheit Paradies,
Das ich unter frohem Hoffen,
In der Jugend Mut verließ? -

Haben Zauberlandes Räume
Hell sich wieder aufgetan,S
chaukeln meine alten Träume
Wieder mich in süßem Wahn?

Gießt der Kerzen muntrer Schimmer
Licht durch meine Lebensnacht,
In der schon seit Jahren nimmer
Ruhesterne mir gelacht? -

Wär ich niemals doch geschieden
Aus dem engbeschränkten Reich;
Dann wär meiner Seele Frieden
Noch wie damals ewig gleich.

Ach, nun scheinen Weihnachtskerzen
Wie der Fackel düstrer Zug,
Wenn zum Grab gebrochne Herzen
Auf der Bahre hin man trug. -

Oder wie die Abendröte
Noch den Horizont bemalt,
Wenn sich schon die Nacht erhöhte,
Längst nicht mehr die Sonne strahlt.

Abglanz des verlornen Glückes
Find ich, wo sonst Glückes Spur:
Kenne Gunst des Augenblickes
Diesen bleichen Schatten nur.

Matt versanken kleine Freuden
Vor der Liebe Sonnenglanz. -
Nach der Liebe steht das Scheiden,
Es zerriss mir meinen Kranz.

Flattern auch noch kleine Blüten
Hier und dort mir freundlich zu,
Nehm ich sie, wie sie sich bieten;
Doch sie geben keine Ruh.

Leuchtet nur ihr Weihnachtskerzen,
Durch die Winternacht so mild,
Also strahlt durch Gram und Schmerzen
Meiner einz’gen Liebe Bild.

Ida Gräfin Hahn-Hahn (1805-1880)

Schnee

Schnee
Foto: Saskia-Marjanna Schulz

Es ist wieder soweit ...

Es ist wieder soweit ...
Foto: Saskia-Marjanna Schulz

Es geht nicht darum, dem Leben mehr Tage zu geben, sondern den Tagen mehr Leben.“ Cicely Saunders

Liebe

... es gibt nichts Schöneres, als geliebt zu werden, geliebt um seiner selbst willen oder vielmehr: trotz seiner selbst.

Victor Hugo

Ein Fichtenbaum steht einsam

Ein Fichtenbaum steht einsam
Im Norden auf kahler Höh'.
Ihn schläfert; mit weißer Decke
Umhüllen ihn Eis und Schnee.

Er träumt von einer Palme,
Die, fern im Morgenland,
Einsam und schweigend trauert
Auf brennender Felsenwand.

Heinrich Heine (1797-1856)


Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. Kurt Tucholsky

Liebe

... eine Liebesbeziehung kann man zerreden. Zerschweigen kann man sie nicht.

Robert Musil

Ich kann Euch zu Weihnachten nichts geben

... ich kann Euch für den Christbaum, wenn ihr überhaupt einen habt, keine Kerzen geben, kein Stück Brot, keine Kohle zum Heizen, kein Glas zum Einschneiden. Wir haben nichts. Ich kann Euch nur bitten, glaubt an dieses Österreich!

Leopold Figl, Weihnachtsansprache 1945,
Land Oberösterreich


Wenn der Mensch verliebt ist, zeigt er sich so, wie er immer sein sollte. Simone de Beauvoir

Liebe

Freudvoll
Und leidvoll,
Gedankenvoll sein;

Langen
Und bangen
In schwebender Pein,

Himmelhoch jauchzend,
Zum Tode betrübt,
Glücklich allein
Ist die Seele, die liebt.

Johann Wolfgang von Goethe

"Natürlich wollen wir grundlegende Veränderungen. Wenn das Revolution ist, dann bin ich ein Revolutionär. Selbst Jesus war das, er wollte Güte, Gerechtigkeit und Vergebung." - Desmond Tutu, Interview in "DER SPIEGEL", Ausgabe 43/1984

Die Geschichte des guten Jesus hab ich nun so satt, daß ich sie von keinem als allenfalls von ihm selbst hören möchte. Johann Wolfgang von Goethe